Wirtschaft

BTV überlegt weitere Kapitalerhöhung

Die zur 3-Banken-Gruppe gehörende börsennotierte Bank für Tirol und Vorarlberg AG (BTV) überlegt, im vierten Quartal 2018 erneut eine rund 75 Mio. Euro schwere Kapitalerhöhung durchzuführen. Angedacht sei eine Erhöhung des Grundkapitals von derzeit 61,88 Mio. Euro auf rund 68 Mio. Euro, teilte die Bank am Montag mit.

Dies würde unter Zugrundelegung des aktuellen Börsenkurses der Stammstückaktien der BTV, abzüglich eines allfälligen Abschlages, bei vollständiger Zeichnung einen Brutto-Emissionserlös von rund 75 Mio. Euro ergeben. Ziel sei es, die solide Kapitalausstattung der Gesellschaft weiter zu stärken, um mit gezielter Expansion das Geschäfts- und Ertragswachstum abzusichern, so die Verantwortlichen.

Der Vorstand habe sich mit dem Aufsichtsrat beraten und den entsprechenden Grundsatzentschluss gefasst, das "Vorhaben einer Kapitalmaßnahme" zu prüfen und zu evaluieren. Auf Basis der Evaluierung würden die weiteren Gremialbeschlüsse im Vorstand und im Aufsichtsrat gefasst, ein entsprechender Kapitalmarktprospekt erstellt und nach Billigung zeitnah zum Beginn der Kapitalerhöhung veröffentlicht.

Das Institut hatte erst im Vorjahr eine Kapitalerhöhung abgeschlossen. Ein Volumen von 3,437.500 neuen Stamm-Stückaktien (,,Junge Aktien") konnte am Markt erfolgreich platziert werden. Auf Basis des Ausgabe- und Bezugspreises von 21,70 Euro betrug der Bruttoerlös damals 74,59 Mio. Euro.

WIRTSCHAFT-NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Wirtschaft-Newsletter der "Salzburger Nachrichten".

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 02.12.2021 um 03:09 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/btv-ueberlegt-weitere-kapitalerhoehung-37105168

Schlagzeilen