Österreich

Christoph Badelt ab heute neuer Wifo-Chef

Der langjährige Rektor der Wirtschaftsuniversität (WU) und Wissenschafter des Jahres 1999, Christoph Badelt, ist ab heute, Donnerstag, neuer Chef des Wirtschaftsforschungsinstituts (Wifo). Der 65-Jährige folgt Karl Aiginger (67), der das Wifo elf Jahre leitete und in Pension geht.

Christoph Badelt ab heute neuer Wifo-Chef SN/APA/HELMUT FOHRINGER
Langjähriger WU-Rektor folgt Karl Aiginger.

Badelt wolle besonders darauf achten, dass sich das Wifo auch in Zukunft mit hoher wissenschaftlicher Qualität den "großen gesellschaftlichen Themen" an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Sozialem widmet, teilte das Wifo mit. Als neuer Wifo-Leiter werde der Universitätsprofessor für Wirtschafts- und Sozialpolitik seine Managementfähigkeit im wissenschaftlichen Bereich sowie seine Erfahrung in interdisziplinärer Forschung zur Verfügung stellen.

Das 1927 gegründete Wirtschaftsforschungsinstitut ist gemeinnützig und fungiert bei internationalen Prognosen und Analysen als österreichischer Ansprechpartner für OECD, IWF und EU. Zweites nicht-gewinnorientiertes Institut im Bereich Volkswirtschaft ist das Institut für Höhere Studien (IHS).

Quelle: APA

Aufgerufen am 21.11.2018 um 12:49 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/christoph-badelt-ab-heute-neuer-wifo-chef-1108405

Schlagzeilen