Wirtschaft

Das E-Auto bekommt Sound

Das Elektroauto wird nicht nur wegen seines spritfreien Betriebs gelobt. Da der Motor fehlt, ist es auch leise - in gewissen Bereichen zu leise. Das wird sich ab 1. Juli ändern.

Der Kfz-Verkehr ist der größte Lärmerzeuger in Österreich. 1,4 Millionen Menschen fühlen sich hierzulande von Verkehrslärm gestört, ergab eine Analyse des Verkehrsclubs Österreich (VCÖ). Davon klagt mit 1,1 Millionen Betroffenen der Großteil über Lärm von Autos, Lastwagen, Motorrädern und Mopeds. Vor allem in Städten und Ballungsräumen könnten Elektrofahrzeuge zur Reduktion der Lärmbelastung beitragen, empfiehlt der VCÖ. Zumindest bei Geschwindigkeiten unter 30 bis 35 km/h. Bereits über diesem Tempo würden bei einem Pkw die Rollgeräusche den Motor übertonen.

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 16.02.2019 um 05:52 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/das-e-auto-bekommt-sound-65411731