Wirtschaft

Das Kreuz mit dem Kreuz im Büro

Das Büro verändert sich - daheim wie in der Firma. Aber da wie dort ist kaum jemand schmerzfrei.

 SN/georgerudy - stock.adobe.com

Ortrud Gräf spricht von einem "sad back", einem traurigen Rücken. Die Wirbelsäule sei gebogen wie eine Blume, die den Kopf hängen lasse. "Die Menschen sind müde", sagt die Salzburger Arbeitsmedizinerin. Bald zwei Jahre Pandemie hinterlassen ihre Spuren. Die ständige Ungewissheit, wie es weitergeht, erzeuge Stresshormone und Muskelanspannungen, die einiges im Körper bewirkten. "Die einen haben eher Migräne, die anderen Magenschmerzen und Sodbrennen, und viele haben es im Rücken", sagt Gräf.

Teil der schmerzhaften Entwicklung ist auch, dass Corona ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.01.2022 um 05:41 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/das-kreuz-mit-dem-kreuz-im-buero-115434748