Österreich

Der steinige Weg zum automatischen Autofahren

Die Technik entwickelt sich rasant, die Erwartungen sind groß. In der Realität wird es aber noch viele Jahre dauern, bis Roboterautos wirklich unsere Straßen dominieren werden. Grund sind auch rigorose Sicherheitsvorschriften.

Der steinige Weg zum automatischen Autofahren SN/APA/BARBARA GINDL
Ein selbstfahrender Bus steuert durch die Salzburger Innenstadt.

In der Autobranche jagt ein Megatrend den nächsten. Während gerade die viel gepriesenen strombetriebenen Fahrzeuge im Straßenbild zaghaft mehr werden, drängt jetzt auch zunehmend das Thema automatisiertes Fahren auf die Überholspur.

Glaubt man den Aussagen mancher Autohersteller, dann steht die Einführung solcher Roboterautos, die ohne Fahrer völlig computergesteuert und sicher über Autobahnen und im Stadtverkehr unterwegs sein sollen, bereits unmittelbar bevor. Diesen Eindruck verstärken auch Aktionen wie jene am gestrigen Mittwoch, als ein Minibus mit Verkehrsminister Jörg Leichtfried an Bord öffentlichkeitswirksam durch die Salzburger Innenstadt kurvte.

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 17.11.2018 um 08:46 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/der-steinige-weg-zum-automatischen-autofahren-958774