Wirtschaft

Deutsche Top-Managerin: "Ich frage mich, was Facebook für uns getan hat?"

Die Digitalisierung wird überschätzt, warnt eine deutsche Top-Managerin. Sie zeigt, wie sich Internet-Unternehmen als Weltretter inszenieren, während sie in Wahrheit neue Probleme schaffen - und rät zur digitalen Enthaltsamkeit.

 SN/stock.adobe.com

Marie-Luise Wolff ist Managerin in der Energiebranche, Buchautorin und Digitalisierungsskeptikerin.

In Ihrem Buch präsentieren Sie sich als Ruferin in der Wüste, als moderne Kassandra, die davor warnt, dass der digitale Kaiser unter seiner blinkenden Homepage keine Kleider trägt. Marie-Luise Wolff: In der Tat werfe ich einen Blick unter die glitzernden Oberflächen der Digitalwelt, die ja im Kern ein massives Werbe- und Überwachungsgeschäft betreibt. Seit vielen Jahren ist Digitalisierung der vermeintliche "Sound der Zukunft", das Rezept gegen alles Alte, ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.10.2020 um 03:16 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/deutsche-top-managerin-ich-frage-mich-was-facebook-fuer-uns-getan-hat-94371805