Österreich

Die Frauen erobern die Bergbahnen

Der Großteil der Bergbahnen in Österreich steht auch im Sommer nicht still. Immer öfter haben dabei Frauen die Technik im Griff.

Bibiana Riepler aus Radstadt machte Matura am Gymnasium, dann wurde sie Seilbahntechnikerin. SN/schörghofer
Bibiana Riepler aus Radstadt machte Matura am Gymnasium, dann wurde sie Seilbahntechnikerin.

Georg Bliem ist im Tourismus und in der Seilbahnwirtschaft ein langgedienter Haudegen. "Früher", sagt der Chef der Planai-Hochwurzen-Bahnen in Schladming, "früher, da war es ja fast verpönt, dass eine Frau am Lift steht." Dass es heute anders ist, freut Bliem sichtlich. Mit breitem Grinsen erklärt er: "Wir liegen jetzt bei 28 Prozent Frauenanteil bei unseren 410 Mitarbeitern, und es ginge noch mehr." In jedem Bereich seien Frauen beschäftigt, "nur eine Busfahrerin fehlt mir noch".

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 22.10.2018 um 03:36 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/die-frauen-erobern-die-bergbahnen-13234375