Wirtschaft

Die Kryptominen stehen still

Die Kurse vieler Kryptowährungen befinden sich im freien Fall. Der Technologie, die hinter Bitcoin und Co. steht, wird jedoch eine rosigere Zukunft bescheinigt. Die Blockchain ist nicht aufzuhalten, sind sich Experten sicher.

Der Bitcoin ist auf Talfahrt. SN/peterschreiber.media/stockabo
Der Bitcoin ist auf Talfahrt.

Unzählige Computer und 15.000 Grafikkarten sind in Leonding auf 20 Container verteilt. Aufgestellt hat sie das oberösterreichische Start-up BitTex. Ihr Zweck: Kryptowährungen schürfen. Denn um Bitcoin und Co. zu erschaffen, müssen komplexe Rechenaufgaben gelöst werden. In Leonding wird die Kryptowährung Ethereum erzeugt. Oder besser gesagt: wurde. Denn seit wenigen Tagen wird in Leonding kein digitales Geld mehr gedruckt. Das Schürfen verbraucht eine Menge an Energie. Und die Rechnung geht nicht mehr auf: Zahlreiche Kryptowährungen sind auf einer rasanten Talfahrt. Der ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 01.12.2020 um 07:26 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/die-kryptominen-stehen-still-61532833