Wirtschaft

Die Milliarden aus dem Wald: Ist der hohe Holzpreis existenzbedrohend oder doch eine Chance?

Holz ist teuer und fehlt derzeit - vor allem am Bau. Exportbeschränkungen lehnt die Holzindustrie vehement ab. Im hohen Preis sehen Wirtschaftsforscher sogar Chancen.

 SN/holzindustrie

Holz lässt die Emotionen hochkochen. Die Preise explodieren. Die Bauern kritisieren, dass bei ihnen Preissteigerungen nur wenig und extrem zeitverzögert ankämen. Die Baubranche dagegen klagt über fehlendes Material. Weil Konstruktionsholz fehle, müssten Bauvorhaben verschoben oder gar abgesagt werden. Preissteigerungen von teils 70 Prozent seit Jänner gerade bei verleimten Produkten machten Preiskalkulationen bei Bauvorhaben zur Makulatur. Die Bundesinnung Holzbau ließ zuletzt sogar mit der Forderung nach Exportbeschränkungen aufhorchen.

Fehlende Verfügbarkeit hält Ökonom Christian Helmenstein vom Wirtschaftsforschungsinstitut Economica aktuell für ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 22.06.2021 um 06:39 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/die-milliarden-aus-dem-wald-ist-der-hohe-holzpreis-existenzbedrohend-oder-doch-eine-chance-104984041