Wirtschaft

Die Vermessung des Skifahrers

Wer heute eine Skiausrüstung ausborgt, wird durchgecheckt fast wie beim Arzt. Automatisierung und Komfort sind im modernen Skiverleih das Maß aller Dinge.

Nicht live vom Mars, sondern von der Ispo in München: der Skiverleih der Zukunft von Wintersteiger. SN/wintersteiger
Nicht live vom Mars, sondern von der Ispo in München: der Skiverleih der Zukunft von Wintersteiger.

Das mit den persönlichen Körpermaßen ist im Skiverleih so eine knifflige Sache. Einerseits braucht der Servicemann das Körpergewicht des Kunden, damit er die Skibindung dem Fahrverhalten entsprechend und für den Fall eines Sturzes richtig einstellen kann. Andererseits ist es vielen Gästen peinlich, ihr wahres Gewicht preiszugeben. Also werden gern ein paar Kilos weggeschummelt. Das aber sei, so Daniel Steininger, ein Problem. Und das sei nicht das einzige, das man im Skiverleih lösen wolle.

Steininger ist Leiter der Sports-Division ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 30.10.2020 um 11:51 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/die-vermessung-des-skifahrers-65200792