Österreich

Dieselverbrauch erreichte 2016 in Österreich Rekordwert

Im vergangenen Jahr 2016 sind in Österreich 8,3 Millionen Tonnen - rund 10 Milliarden Liter - Benzin und Diesel verbraucht worden.

7,9 Milliarden Liter Diesel wurden heuer verfahren.  SN/APA (AFP)/FRED TANNEAU
7,9 Milliarden Liter Diesel wurden heuer verfahren.

Das ist ein Plus von 2,8 Prozent gegenüber 2015. Der Benzinverbrauch blieb mit 2,1 Milliarden Liter stabil, während der Dieselverbrauch um 3,6 Prozent auf den Spitzenwert 7,9 Milliarden Liter anstieg, so der Mineralölindustrie-Fachverband am heutigen Neujahrstag.

Bei Benzin setzte sich 2016 der stagnierende bis rückläufige Absatztrend der vergangenen Jahre fort. Wurden 2003 noch etwa 2,2 Millionen Tonnen Benzin verkauft, so waren es voriges Jahr nur noch etwas mehr als 1,6 Millionen Tonnen. Das ist ein Rückgang von 26 Prozent binnen 13 Jahren. Zurückzuführen ist diese Entwicklung unter anderem auf die jährlich sinkende durchschnittliche Fahrleistung pro PKW, so der Fachverband.

Der Dieseverbrauch ist laut der Markteinschätzung des Fachverbandes der Mineralölindustrie (FVMI) Verbandes auf den Spitzenwert von 6,7 Millionen Tonnen geklettert, weil es konjunkturbedingt eine Höhere Nachfrage gibt, also das Verkehrsaufkommen gestiegen ist.

Der Absatz von Heizöl Extraleicht (HEL) sank im Vorjahr verglichen zu 2015 um 1,8 Prozent auf 1,1 Millionen Tonnen. In den ersten acht Monaten 2016 wurde noch ein deutliches Plus verzeichnet. Dann kam es wegen der Preissituation zu einer Trendwende.

(APA)

Aufgerufen am 11.12.2017 um 11:21 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/dieselverbrauch-erreichte-2016-in-oesterreich-rekordwert-566137

Meistgelesen

    Video

    Heimat- statt Türkeiurlaub: Daher steigt Österreichs Dieselverbrauch
    Play

    Heimat- statt Türkeiurlaub: Daher steigt Österreichs Dieselverbrauch

    Dieselskandal hin oder her - an der Zapfsäule ist die Krise noch nicht angekommen. Der Verbrauch an Diesel ist im Gegenteil gestiegen, …

    Schlagzeilen