Wirtschaft

Drei neue Nationalbank-Generalräte bestellt

Der Generalrat der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB) ist wieder komplett. Finanzminister Gernot Blümel (ÖVP) hat dem Ministerrat am Mittwoch drei neue Mitglieder für das Aufsichtsgremium der Notenbank vorgeschlagen, wie die "Presse" online berichtet. Erwin Hameseder, Susanne Riess und Brigitte Unger werden ihre Funktionen per 6. März übernehmen, ihre Mandate gelten für fünf Jahre.

Riess leitet seit 2004 die Wüstenrot-Gruppe SN/APA (Archiv)/HERBERT PFARRHOFER
Riess leitet seit 2004 die Wüstenrot-Gruppe

Die frühere FPÖ-Parteichefin Susanne Riess leitet seit 2004 die Wüstenrot-Gruppe - sie sei jetzt der ÖVP zuzurechnen, schreibt die "Presse", ebenso wie Erwin Hameseder, Obmann der Raiffeisen-Holding Niederösterreich-Wien. Brigitte Unger ist Professorin für Finanzwissenschaft an der Universität Utrecht.

Zwei der Sitze im OeNB-Generalrat waren schon seit längerer Zeit frei gewesen: Der Posten der ehemaligen Wiener-Stadtwerke-Chefin Gabriele Payr, die vor einem Jahr ausgeschieden war, war bis jetzt unbesetzt geblieben. Generalrat Gottfried Haber schied im Juli 2019 aus, weil er in das Direktorium der Notenbank als Vizegouverneur wechselte. Das Mandat von Raiffeisen-Generalanwalt Walter Rothensteiner, das eigentlich schon im vergangenen Jahr ausgelaufen wäre, war bis 31. Jänner verlängert worden.

Quelle: APA

WIRTSCHAFT-NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Wirtschaft-Newsletter der "Salzburger Nachrichten".

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 27.01.2021 um 02:40 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/drei-neue-nationalbank-generalraete-bestellt-84372475

Kommentare

Schlagzeilen