Wirtschaft

Eine teure Überraschung beim Krankenstand

Die Entgeltfortzahlung für Lehrlinge wurde verdoppelt. Das trifft kleine Betriebe nun stark und ein Beispiel aus der Salzburger Gastronomie zeigt, wie sich Husch-Pfusch-Gesetze in der Praxis auswirken.

Kuglhof-Wirt Peter Preslmayr  SN/Marco Riebler
Kuglhof-Wirt Peter Preslmayr

Der Salzburger Gastronom Peter Preslmayr, der seit sechs Jahren mit seiner Lebensgefährtin Cornelia Stöllinger als Pächter den traditionsreichen Kuglhof in Salzburg-Maxglan führt, hat eine positive Lebenseinstellung. Er bringt seinen 15 Mitarbeitern hohe Wertschätzung entgegen, auch einen afghanischen Asylbewerber hat er als Lehrling. Wenn der 47-Jährige einmal richtig sauer wird, muss schon was dahinterstecken.

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 21.09.2018 um 03:52 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/eine-teure-ueberraschung-beim-krankenstand-40052272