Wirtschaft

Einkaufszentren und Möbelhäuser sperren auf: Ein Ansturm oder doch weiter Flaute?

Nach über sechs Wochen öffnen am Samstag auch alle Geschäfte in Shoppingcentern sowie Möbelhäuser und große Handelsketten. Einkaufsbummel mit Maske, Abstand und ohne Kaffeeplausch - lockt das die Kunden an?

Neue Shoppinglust mit Maske? Ab Samstag haben wieder alle Geschäfte in Einkaufszentren offen, auch Möbelhäuser und große Ketten sperren auf. SN/famveldman - stock.adobe.com
Neue Shoppinglust mit Maske? Ab Samstag haben wieder alle Geschäfte in Einkaufszentren offen, auch Möbelhäuser und große Ketten sperren auf.

Es ist ein Satz, der einem Einkaufszentren-Manager noch vor wenigen Wochen nie über die Lippen gekommen wäre. "Einen riesen Ansturm wünsche ich mir eigentlich gar nicht", sagt Marcus Wild, Chef von Österreichs größtem Shoppingcenter-Betreiber SES der Spar Gruppe mit Häusern wie Europark, Forum 1, Varena oder Huma Eleven. "Schön wäre ein ganz normaler Einkaufssamstag", meint er.

An diesem Samstag dürfen nach mehr als sechs Wochen Zwangspause auch alle Geschäfte in Einkaufszentren sowie Möbelhäuser und große Handelsketten aufsperren. Ganz ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.11.2020 um 12:49 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/einkaufszentren-und-moebelhaeuser-sperren-auf-ein-ansturm-oder-doch-weiter-flaute-86891818