Wirtschaft

Energieversorger setzt auf externe Ideengeber

Salzburg-AG-Vorstandssprecher Leonhard Schitter mit einem Empfangsroboter vor der Unternehmenszentrale.  SN/andreas kolarik
Salzburg-AG-Vorstandssprecher Leonhard Schitter mit einem Empfangsroboter vor der Unternehmenszentrale.

Die Welt der Energieversorger hat sich für die ehemaligen Monopolisten in den vergangenen Jahren stark verändert: einerseits durch die Energiewende, die zu vielfältigerer, aber schwankender Stromproduktion vor allem aus Wind und Sonne geführt hat, andererseits natürlich durch die Digitalisierung. So steht die Umstellung auf intelligente Stromzähler bevor. Das ändert Preismodelle, aber auch Produkte und interne Abläufe.

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 21.11.2018 um 10:04 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/energieversorger-setzt-auf-externe-ideengeber-26306467