Wirtschaft

Erneuerbaren-Verbände fordern Ausbau-Offensive

Anlässlich des seit einem Vierteljahrhundert am 26. April begangenen "Internationalen Tag der Erneuerbaren" haben Interessenverbände am Montag mehr Tempo beim Ausbau nicht-fossiler Energien verlangt. Stark steigende Energiepreise würden die Schattenseiten der Abhängigkeit von internationalen Energiemärkten vor Augen führen, so die E-Wirtschaft. Es müsse nun endlich der Turbo für eine unabhängige Versorgung mit erneuerbaren Energien gezündet werden, forderte die IG Windkraft.

Österreich bräuchte eine enorme Ausbaugeschwindigkeit, um bis 2030 das Ziel einer vollständigen Stromversorgung aus erneuerbaren Quellen zu erreichen - nämlich alle zwei Minuten eine PV-Anlage, alle drei Tage ein Windrad und alle zwei Monate ein mittelgroßes Wasserkraftwerk, erklärte Oesterreichs Energie in einer Aussendung. Das Regierungsprogramm sehe die Errichtung zwar vor, bisher komme die Umsetzung dieses Mammutprojekts jedoch nur schleppend voran.

Der Ausbau der Erneuerbaren sei neben einem effizienten und sparsamen Energieeinsatz das zentrale Element zur Bekämpfung der Klimakrise, hieß es vom Dachverband Erneuerbare Energie Österreich (EEÖ). Die Erneuerbaren seien ein Garant für regionale und autarke Versorgungssicherheit. Schritte zur Umsetzung müssten auch die Bundesländer vornehmen. Der "Tag der Erneuerbaren" erinnert an das verheerende Reaktorunglück von Tschernobyl im April 1986.

Nach wie vor würden in 15 Mitgliedstaaten der EU fossile Energien mehr gefördert als alle Erneuerbaren zusammen - das müsse ein Ende haben, kritisierte die IG Windkraft. Nach zwei Monaten Krieg in der Ukraine und einer steilen Entwicklung der Gaspreise sei der Ausstieg aus fossilen Energien wie Erdöl und Erdgas nun auch eine entscheidende Frage für den Wirtschaftsstandort Österreich. Je schneller hier eine Befreiung aus der Abhängigkeit gelinge, desto attraktiver werde der heimische Wirtschaftsstandort. Die Windkraft in Österreich brauche dringend die Freigabe neuer Flächen für Windparks und einfachere, raschere Genehmigungsverfahren.

WIRTSCHAFT-NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Wirtschaft-Newsletter der "Salzburger Nachrichten".

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 09.08.2022 um 06:03 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/erneuerbaren-verbaende-fordern-ausbau-offensive-120434110

Kommentare

Schlagzeilen