Wirtschaft

Ernten wir bald Kakis, Kiwis und Reis?

Der Klimawandel macht neue Pflanzen nötig. Südliche Exoten werden eine Nische bleiben. Resistentere Sorten oder Soja, das Hitze verträgt, stehen schon auf den Feldern.

 SN/pixabay

Reis aus dem Seewinkel, Erdnüsse aus dem Weinviertel und Ingwer aus Oberösterreich: In den heimischen Supermarktregalen sind sie bereits vertreten. Hitze, Trockenheit? "Ich seh das nicht nur als Bedrohung, sondern auch als Chance, Neues auszuprobieren", sagt Gabriele Wild-Obermayr aus Niederneukirchen im Ipftal. Auf ihrem Biohof unweit von Linz will sie es heuer mit Ingwer und Passionsfrucht probieren. "Ob das klappt, kann ich noch nicht sagen." Die Artischocken dagegen begännen schon jetzt im Mai mit der Blüte, weil sie im Freien ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.05.2022 um 02:45 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/ernten-wir-bald-kakis-kiwis-und-reis-121269271