Wirtschaft

Erste-Group-Chef verdiente 2018 rund 2,7 Mio. Euro

Erste-Group-Chef Andreas Treichl hat im Geschäftsjahr 2018 etwas mehr verdient als im Jahr davor, aber weniger als in den Jahren 2016 und 2015. Seine Gage lag bei gut 2,7 Mio. Euro (2017: 2,6; 2016: 2,8; 2015 fast 3 Mio. Euro). Der gesamte 6-köpfige Vorstand erhielt knapp mehr als 8 Mio. Euro nach 7,6 Mio. Euro im Jahr 2017. Das geht aus dem Freitagabend veröffentlichten Geschäftsbericht hervor.

Knapp mehr als 8 Mio. Euro für den gesamten Vorstand SN/APA/GEORG HOCHMUTH
Knapp mehr als 8 Mio. Euro für den gesamten Vorstand

Die 2,7 Mio. Euro für den 2020 scheidenden Bankchef setzte sich aus 1,475 Mio. Euro an Fixbezügen, knapp 644.000 Euro sonstigen Bezügen (Pensionskassenbeiträge, Beiträge zur Vorsorgekassa), und erfolgsabhängigen Bezügen zusammen. Diese machten für 2017 knapp 318.000 Euro aus und für die Vorjahre fast 277.000 Euro.

Dazu gab es auch unbare erfolgsabhängige Bezüge - 10.738 Aktien-Äquivalente für 2017 und 12.245 Aktien-Äquivalente für die Vorjahre. Die Erste Group verzeichnete 1018 einen Rekordgewinn in der Höhe von 1,8 Mrd. Euro.

Quelle: APA

WIRTSCHAFT-NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Wirtschaft-Newsletter der "Salzburger Nachrichten".

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 04.12.2020 um 04:06 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/erste-group-chef-verdiente-2018-rund-2-7-mio-euro-68016988

Schlagzeilen