Wirtschaft

Erster Innenstadt-Ikea weltweit: Auf der Baustelle eines außergewöhnlichen Einrichtungshauses

Im Frühherbst 2021 soll an einem der zentralen öffentlichen Verkehrsknoten von Wien der erste große Innenstadt-Ikea eröffnen. Der schwedische Konzern erhofft sich mehr Kunden und wagt sich architektonisch in neues Terrain.

Es braucht noch etwas Fantasie, sich das weltweit erste große Ikea Innenstadt-Einrichtungshaus vorzustellen, das direkt beim Wiener Westbahnhof entsteht. Von außen sind nur die weißen Bretterwände rund um die Baustelle und ein Kran zu sehen. Drinnen wird an diesem Mittwoch gegraben, gesägt, gebohrt, betoniert. Einen Meter dick sei die Bodenplatte, erzählt Bauleiter Robert Charuza bei der Besichtigung des Areals an der äußeren Mariahilfer Straße. Denn darunter verlaufen die Tunnel der Wiener U-Bahn, die statisch nicht gefährdet werden dürfen. Darauf wird ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.11.2021 um 04:49 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/erster-innenstadt-ikea-weltweit-auf-der-baustelle-eines-aussergewoehnlichen-einrichtungshauses-84042292