Wirtschaft

Erster Luftfahrt-Krisengipfel soll am 7. August stattfinden

Nach jüngsten Streikdrohungen gibt es nun einen kleinen Lichtblick im Streit um die Kollektivverträge in der Luftfahrtbranche: Denn der erste Termin für einen "Krisengipfel" zwischen Gewerkschaften und Betriebsräten der in Wien stationierten Fluglinien - also AUA, Eurowings, Level und Lauda - steht. Als Datum wurde der 7. August festgesetzt, teilte die Gewerkschaft vida der APA am Montag mit.

Über den Sommer hinweg soll es mehrere "Krisengipfel" geben SN/APA (dpa)/Frank Rumpenhorst
Über den Sommer hinweg soll es mehrere "Krisengipfel" geben

Über den Sommer hinweg soll es mehrere solcher "Krisengipfel" geben. Bei diesen soll über "die weitere gemeinsame Vorgehensweise" beraten werden, hieß es vonseiten der Gewerkschaft bereits vergangene Woche. Die vida fordert einen Branchen-Kollektivvertrag, der für einen gerechteren Wettbewerb sorgen soll und will die Wirtschaftskammer in die Pflicht nehmen.

Anfang Juli hatten die Gewerkschafter wegen der "ausufernden Wettbewerbsverzerrungen und Ausbeutungen des Airline-Personals durch Lohn- und Sozialdumping" bereits mit einem Airline-Generalstreik gedroht. Hintergrund des Konflikts ist der massive Preiskampf der Airlines in Wien.

Verkehrsminister Andreas Reichhardt unterzeichnete indes die Deklaration gegen Sozialdumping in der Luftfahrt und für Maßnahmen für fairen Wettbewerb. Belgien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Luxemburg und die Niederlande haben bereits unterschrieben. Die "Deklaration über eine soziale Agenda in der Luftfahrt" wurde erstmals beim "European Aviation Summit" im Oktober 2018 in Wien präsentiert.

"Eine sozial verantwortliche Mobilität ist für alle Beteiligten - Arbeitgeber, Arbeitnehmer und Passagiere - von Vorteil", so der österreichische Verkehrsminister in einer Aussendung. Angefeuert von Billig-Airlines ist der europäische Luftfahrtsektor in den letzten Jahren stark gewachsen. Die Europäische Kommission wird in der Deklaration dazu aufgerufen, einen fairen Wettbewerb in der Luftfahrtsbranche ohne Sozialdumping sicherzustellen. Im April 2019 fand eine High-Level-Konferenz zum Thema "Sozial verantwortlicher Luftverkehr" mit EU-Verkehrskommissarin Violeta Bulc in Brüssel statt.

Quelle: APA

Aufgerufen am 25.08.2019 um 11:26 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/erster-luftfahrt-krisengipfel-soll-am-7-august-stattfinden-73157482

Schlagzeilen