Wirtschaft

EU investiert 9,5 Mio. Euro in Österreichs Bahninfrastruktur

Die EU investiert 117 Mio. Euro in den Ausbau der Transportinfrastruktur quer durch Europa. Drei Projekte zur Anbindung nach Ungarn betreffen Österreich und werden mit insgesamt 9,5 Mio. Euro gefördert, wie die EU-Kommission am Freitag mitteilte.

11.200 Wagons in Österreich und Ungarn bekommen Flüsterbremsen, um die Lärmbelastung durch Güterzüge zu reduzieren. Außerdem werden Abschnitte der Bahnverbindungen zwischen Graz und Györ und Wiener Neustadt und Sopron modernisiert und elektrifiziert.

Dies soll nach Angaben der EU-Behörde Reisen komfortabler machen und den CO2-Ausstoß senken. Die Mittel kommen aus dem EU-Infrastrukturtopf "Connecting Europe Facility".

Quelle: APA

WIRTSCHAFT-NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Wirtschaft-Newsletter der "Salzburger Nachrichten".

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 28.01.2021 um 01:13 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/eu-investiert-9-5-mio-euro-in-oesterreichs-bahninfrastruktur-76849006

Kommentare

Schlagzeilen