Österreich

Ex-Bank-Austria-Chef Cernko wird Erste-Group-Risikovorstand

Der frühere Bank-Austria-Chef Willibald Cernko wird Risikovorstand der Erste Group, schreibt der "Kurier" und erhält einen Dreijahresvertrag. Die formelle Entscheidung trifft der Aufsichtsrat der Erste Group am Donnerstag, Sprecher Michael Mauritz sagt lediglich: "Herr Cernko wird dem Aufsichtsrat als einer der Kandidaten für den Risikovorstand vorgeschlagen."

Ex-Bank-Austria-Chef Cernko wird Erste-Group-Risikovorstand SN/APA/HERBERT NEUBAUER
Neue Aufgabe für den renommierten Banker.

In Bankkreisen gilt die Bestellung aber als fix. Cernko (60) war im Jänner überraschend von Chefsessel der Bank Austria zurückgetreten. Er hatte den Umbau seiner Bank in der aus dem Mutterhaus UniCredit in Mailand geforderten Art nicht mittragen wollen. Seither war er mit verschiedenen Posten in Verbindung gebracht worden, darunter als Nachfolger von Nationalbankgouverneur Ewald Nowotny.

Mangelnde Erfahrung im heimischen Bankenwesen kann man Cernko wohl nicht nachsagen. Der gebürtige Steirer startete seine Laufbahn bei der Raiffeisenkasse Obdach-Weißkirchen. 1985 wechselte er nach Wien in die Creditanstalt, die dank Fusion in der Bank Austria aufging, deren Chef er gute sechs Jahre bis Jänner 2016 war. Nun steht er vor einer Vorstandsfunktion bei der Erste Group.

Cernko war im Bank-Austria-Vorstand unter anderem für Osteuropa und - vier Jahre lang - für die Privatkunden zuständig. Die damals rote Zahlen schreibende Sparte hat er praktisch saniert. Ende 2007 musste er - da er zugleich Privatkundenvorstand der Hypo Vereinsbank (HVB) war - seinen Wiener Vorstandsjob aufgeben. Die deutsche Finanzaufsicht hatte ihm ein Ultimatum gestellt: Er musste sich entscheiden, ob er für die Bank Austria oder für die Schwesterbank unter dem UniCredit-Dach HVB Vorstand sein wollte.

Er entschied sich für München, blieb aber auch in wichtigen UniCredit-Gremien vertreten. In Mailand war er auf Gruppenebene für die zwei Kernmärkte Österreich und Deutschland für die Privatkundensparte verantwortlich, bis er im Oktober 2009 Vorstandsvorsitzender der Bank Austria UniCredit wurde. Cernko ist mit der Pianistin Jasminka Stancul verheiratet, er hat vier Kinder.

Quelle: APA

Aufgerufen am 21.09.2018 um 04:07 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/ex-bank-austria-chef-cernko-wird-erste-group-risikovorstand-1063690

Schlagzeilen