Wirtschaft

Finanzielle Einbußen, mehr Arbeit zu Hause: Frauen geht die Luft aus

Die Krise stellt viele Frauen vor ökonomische Herausforderungen.

 SN/dragonstock - stock.adobe.com

Franziska hat zwei Kinder im Kindergartenalter. Die Arbeit zu Hause teilte sich die berufstätige Mutter gerecht mit ihrem Partner auf - bis zum ersten Lockdown im März 2020. Seitdem übernimmt sie Arbeit im Haushalt und Kinderbetreuung zum Großteil und lebt "das Rollenklischee der Hausfrau und Mutter". Ungewollt, aber anders sei es nicht gegangen. Mittlerweile fehle ihr die "Luft zum Atmen", sagt die junge Mutter - die eigentlich anders heißt. Sie ist eine Teilnehmerin der Studie "Corona und Familienleben", die seit ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 18.01.2022 um 03:23 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/finanzielle-einbussen-mehr-arbeit-zu-hause-frauen-geht-die-luft-aus-113114692