Wirtschaft

Firmen entdecken ihr soziales Gewissen in Zeiten von Corona

Corona stellt den Sozialsektor vor neue Herausforderungen. Unternehmen ersetzen Privatspender - aus unterschiedlichen Motiven.

Die Coronakrise hat Auswirkungen auf alle Bereiche des sozialen Lebens. Auch Unternehmen leisten ihren Beitrag.  SN/pixabay
Die Coronakrise hat Auswirkungen auf alle Bereiche des sozialen Lebens. Auch Unternehmen leisten ihren Beitrag.

Die Coronakrise hat auch vor dem Spenden nicht haltgemacht. Ausgangsbeschränkungen, der Ausfall von Wohltätigkeitsveranstaltungen und nicht zuletzt eingeschränkte finanzielle Möglichkeiten vieler Menschen schlagen sich in einem generell sinkenden Spendenaufkommen nieder.

Auf der anderen Seite sieht sich der soziale Sektor, der großteils auf Spenden angewiesen ist, durch die Covid-19-Pandemie mit neuen Herausforderungen konfrontiert. Anna Parr kann ein Lied davon singen. Sie ist Generalsekretärin der Caritas Österreich, eines Betriebs, der "wie ein soziales Fieberthermometer" funktioniere, wie sie sagt.

...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.11.2020 um 12:08 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/firmen-entdecken-ihr-soziales-gewissen-in-zeiten-von-corona-95596876