Wirtschaft

Geländer des Wiener Leiner-Hauses wird versteigert

Das Leiner-Gebäude auf der Wiener Mariahilfer Straße wird derzeit von der Signa-Gruppe zum "KaDeWE Wien" umgebaut. Dafür muss unter anderem das historische Stiegenhaus im Inneren weichen. Elemente des Treppengeländers können sich Interessierte aber nun nach Hause holen. Insgesamt rund 320 Laufmeter der gusseisernen Konstruktion sind online auf "aurena.at" zu ersteigern, wie die Auktionsplattform Donnerstag in einer Aussendung mitteilte.

Das Geländer ist auf 27 Positionen aufgeteilt. Die Zuschläge erfolgen am 5. Mai, geboten werden kann bereits jetzt. Der Erlös der Auktion geht an das Wiener Hilfswerk. Die Anlage, so wurde betont, steht nicht unter Denkmalschutz - und ist auch nicht die originale aus dem Eröffnungsjahr des Warenhauses Esders im Jahr 1895.

Der Immobilien- und Handelskonzern Signa des Tiroler Investors Rene Benko wird im ehemaligen Leiner-Flaggschiff auf der Mariahilfer Straße ein Kaufhaus nach Vorbild des Berliner "KaDeWe" samt Hotel und Park am Dach errichten. Die Abbrucharbeiten werden bis in den Herbst dauern. Das Kaufhaus soll bis Herbst 2024 entstehen.

WIRTSCHAFT-NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Wirtschaft-Newsletter der "Salzburger Nachrichten".

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 22.01.2022 um 07:48 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/gelaender-des-wiener-leiner-hauses-wird-versteigert-102787840

Kommentare

Schlagzeilen