Österreich

Georg Strasser als neuer Bauernbund-Präsident designiert

Der ÖVP-Nationalratsabgeordnete und niederösterreichische Milchbauer Georg Strasser (46) ist am Mittwoch vom Bauernbund-Vorstand und -Präsidium einstimmig als Nachfolger des Bauernbund-Präsidenten Jakob Auer (69) nominiert worden. Formell wird der neue Bauernbund-Präsident am 26. August beim Bundesbauernrat in Wien gewählt.

Generationenwechsel beim Bauernbund.  SN/APA/HERBERT PFARRHOFER
Generationenwechsel beim Bauernbund.

Innerhalb des Bauernbundes war die Auer-Nachfolge länger diskutiert worden. Als potenzieller Kandidat wurde auch der Präsident des Österreichischen Weinbauverbandes, Johannes Schmuckenschlager (38), genannt. Der ÖVP-Bauernbund verfügt in Österreich über mehr als 236.000 Mitglieder.

Als "geordnete Hofübergabe" bezeichnete der noch amtierende Bauernbund-Präsident Auer die Nominierung von Strasser. Dies sei auch "ein Generationenwechsel" im Bauernbund. Strasser sei ein "erfahrener Bürgermeister" und "exzellenter Mandatar mit Fachwissen", zeigte sich Auer zufrieden. "Ich habe Respekt vor dieser Aufgabe und bin hoch motiviert", sagte Strasser am Mittwoch nach seiner Designierung vor Journalisten.

Strasser ist seit 2009 Bürgermeister der niederösterreichischen Gemeinde Nöchling, der Ort liegt direkt an der Grenze zu Oberösterreich. Seit 2013 sitzt Strasser als ÖVP-Abgeordneter im Nationalrat und war Mitglied des Hypo-Untersuchungsausschusses. Er ist Diplomingenieur für Lebensmittel und Biotechnologie und war Geschäftsführer des Instituts für Nachhaltigkeit Yspertal.

Der designierte Bauernbund-Präsident unterstützt die vom neuen ÖVP-Bundesobmann Sebastian Kurz propagierte "neue Volkspartei". "Das ist ein Ansatz, der eine Chance verdient hat", sagte Strasser nach seiner Nominierung durch die ÖVP-Bauernbund-Gremien am Mittwoch zur APA.

Die Entmachtung von Ländern und ÖVP-Bünden durch Kurz ist für Strasser kein großes Thema. "Das sehe ich entspannt. Der Bauernbund ist Teil der neuen Volkspartei", betonte Strasser. Die Diskussionskultur der Bünde, anderer politischer Organisationen und Interessensvertreter in Österreich könnte hingegen verbessert werden. Es gehe um ein besseres Verständnis für andere Lebensrealitäten. Strasser kandidiert bei der kommenden Nationalratswahl auf der ÖVP-NÖ-Landesliste als Listenerster im Wahlkreis Mostviertel.

ÖVP-Chef Kurz gratulierte dem designierten Bauernbund-Chef in einer Aussendung und bedankte sich beim scheidenden Präsidenten Jakob Auer. "Mit Georg Strasser an der Spitze wird der erfolgreiche Weg und die jahrelange Arbeit Jakob Auers für den Bauernbund fortsetzt", so Kurz.

Quelle: APA

WIRTSCHAFT-NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Wirtschaft-Newsletter der "Salzburger Nachrichten".

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 26.01.2021 um 08:11 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/georg-strasser-als-neuer-bauernbund-praesident-designiert-15082174

Schlagzeilen