Wirtschaft

Heta: Österreich erhielt von Bayern 1,23 Mrd. Euro zurück

Die Republik Österreich profitiert vom guten Verlauf der Heta-Abwicklung und hat im Jänner aus Bayern 1,23 Mrd. Euro überwiesen bekommen. Das Geld stammt aus einem Vergleich zwischen Österreich und Bayern 2015, berichtet "Der Standard" am Montag. Österreich ließ Bayern damals 1,23 Mrd. Euro als Kompensation für jene 2,4 Mrd. Euro zukommen, die die Bayern LB der Hypo Alpe Adria geliehen hatte.

Einstige Zentrale der Hypo Alpe Adria SN/APA (Archiv)/MICHAEL WALCHER
Einstige Zentrale der Hypo Alpe Adria

Damals wurde vereinbart, dass Österreich das Geld zurückbekommen sollte, sobald die Bayern diese Schwelle bei der Heta-Abwicklung erreichen. Inzwischen hat die staatliche Hypo-Alpe-Adria-Abbaufirma Heta laut "Standard" 63,4 Prozent ihrer Schulden beglichen, die Bayern haben somit 1,5 Mrd. Euro zurückbekommen.

Quelle: APA

WIRTSCHAFT-NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Wirtschaft-Newsletter der "Salzburger Nachrichten".

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 25.01.2021 um 04:11 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/heta-oesterreich-erhielt-von-bayern-1-23-mrd-euro-zurueck-67072990

Kommentare

Schlagzeilen