Wirtschaft

Hoteliers: Politik hat wieder den Sommer verschlafen

Die Hoteliervereinigung (ÖHV) warnt vor einem "radikalen Aderlass" in der Branche. Präsident Walter Veit dazu: "Verdrei- oder -vierfachte Energiekosten bringen auch gesunde Unternehmen ins Strudeln." Vizepräsident Alexander Ipp ergänzte: "Jedes Gespräch dreht sich nur mehr um steigende Kosten, schlechte Aussichten - und ratlos wirkende Politikerinnen und Politiker." Die Politik habe "wieder den Sommer verschlafen".

Der Corona-Herbst lässt die Hoteliers bangen SN/APA/AFP/KARIM JAAFAR
Der Corona-Herbst lässt die Hoteliers bangen

Seine Kollegin Heike Ladurner-Strolz gibt die Richtung vor: "Jetzt voller Fokus auf Entlastung statt Streits über Heizstrahler und Sitzheizungen, wenn das westliche Wirtschaftssystem ins Wanken gerät." "Stützt die Stromerzeuger jetzt beim Gas-Einkauf, nicht erst irgendwann. Das hilft rasch und kostet einen Bruchteil der derzeitigen Subventions-Exzesse", so der abschließende Appell von Walter Veit heute in einer Aussendung der Interessensvertreter.

 

WIRTSCHAFT-NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Wirtschaft-Newsletter der "Salzburger Nachrichten".

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 05.02.2023 um 02:55 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/hoteliers-politik-hat-wieder-den-sommer-verschlafen-128150227

Schlagzeilen