Wirtschaft

"Kein Feiern bis zum Abwinken": Wie wird der Coronawinter?

Der touristische Coronasommer ist besser gelaufen als erwartet. Für die Wintersaison sind noch einige Maßnahmen ungeklärt.

Bleiben die Plätze im Winter leer? SN/gerald stoiber
Bleiben die Plätze im Winter leer?

Die SN sprachen mit der Chefin der Österreich Werbung, Petra Stolba, und Salzburgs Landestourismuschef Leo Bauernberger über die Wichtigkeit von Natur, den Ischgl-Makel und Reisewarnungen.

Frau Stolba, Ihr Rückblick auf den Coronasommer 2020: Besser als erwartet? Petra Stolba: Wir hatten dieses Jahr wirklich treue österreichische Gäste, da hatten wir im Juli bei den Nächtigungen ein Rekordergebnis. Auch bei den deutschen Gästen gab es nur einen geringen Rückgang von 4,3 Prozent. Österreichweit hatten wir im Juli ein Nächtigungsminus von ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.09.2020 um 11:24 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/kein-feiern-bis-zum-abwinken-wie-wird-der-coronawinter-92695585