Wirtschaft

Kein Schnee: Oö. Familienskigebiet Forsteralm insolvent

Das oberösterreichische Familienskigebiet Forsteralm im Bezirk Steyr-Land ist insolvent. Ursache der Zahlungsunfähigkeit ist laut KSV1870 ein massiver Umsatzeinbruch aufgrund des schneearmen und warmen Winters in der Saison 2019/20. Eine Fortführung wird angestrebt. Am Dienstag wurde beim Landesgericht Steyr ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung eröffnet.

Derzeit sind keine Dienstnehmer beschäftigt, über Aktiva und Passiva war nichts bekannt. Den Gläubigern wird eine 20-prozentige Quote angeboten.

Unterdessen dürfte das kleine Salzburger Skigebiet Gaißau-Hintersee wieder in österreichischen Besitz übergehen: Die Mitglieder des Gläubigerausschusses haben nun im Konkursverfahren einstimmig die Empfehlung abgegeben, das insolvente Unternehmen an den Gaißauer Abbruchunternehmer Bernhard Eibl sowie dessen Partner, den Wiener Anwalt Berthold Lindner, zu veräußern.

Masseverwalter Wolfgang Hochsteger bestätigte am Mittwoch gegenüber der APA entsprechende Medienberichte. Über das Skigebiet war im vergangenen Oktober der Konkurs eröffnet worden, weil die Grundeigentümer über einen langen Zeitraum keine Pacht mehr erhalten haben. Im Insolvenzverfahren hatte neben Eibl und Lindner noch eine zweite Bietergemeinschaft ihr Interesse an der Übernahme bekundet. Diese wurde vom oberösterreichischen Unternehmer Christian Silberleithner aus Grünau im Almtal angeführt. Der Gläubigerausschuss, der aus den drei heimischen Gläubigerschutzverbänden AKV, KSV 1870 und Creditreform besteht, sprach sich nun geschlossen für den Gaißauer Unternehmer und den aus dem oberösterreichischen Wintersportort Hinterstoder stammenden Anwalt Lindner aus.

Quelle: APA

WIRTSCHAFT-NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Wirtschaft-Newsletter der "Salzburger Nachrichten".

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 29.11.2020 um 09:11 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/kein-schnee-ooe-familienskigebiet-forsteralm-insolvent-86257279

Kommentare

Schlagzeilen