Wirtschaft

Kein Weihnachtsfrieden: Hat der Handel nichts zu verschenken?

Die Mitarbeiter wollen just am 8. Dezember protestieren, einem der stärksten Tage im heimischen Handel. Die Händler betonen, ein kräftigeres Lohnplus könne man sich nicht leisten. Wie gut oder schlecht zahlt der Handel?

Von Weihnachtsfrieden ist im Handel derzeit wenig zu bemerken. SN/dpa/Holger Hollemann
Von Weihnachtsfrieden ist im Handel derzeit wenig zu bemerken.

Selbst eine geschenkte freie Stunde am 24. Dezember konnte im Ringen um die Handelsgehälter in der Nacht auf Donnerstag den Weihnachtsfrieden nicht mehr retten. Die KV-Verhandlungen für über 400.000 Mitarbeiter wurden auch nach der vierten Runde ergebnislos abgebrochen. Ein Lohnplus ...

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 19.07.2019 um 04:24 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/kein-weihnachtsfrieden-hat-der-handel-nichts-zu-verschenken-62115613