Wirtschaft

Klimasünder Nummer 1: Verkehr nimmt zu viel Raum

Wie geht die Wirtschaft mit dem Klimawandel um, welche Chancen und Herausforderungen bedeutet er für Unternehmen? Im Interview zum Auftakt einer losen Serie nennt der Umweltökonom Karl Steininger die wichtigsten Problemfelder.

Umweltökonom Karl Steininger spricht sich für eine CO2-Steuer aus und erklärt, warum man in Österreich die Raumordnung überdenken muss, um das Verkehrsproblem in den Griff zu bekommen.

Die Politik hat den Klimaschutz als Thema entdeckt. Die Bevölkerung, vor allem Junge, macht Druck. Macht Sie das zuversichtlich, dass sich tatsächlich etwas bewegt? Karl Steininger: In der Bevölkerung ist die Bereitschaft da, das Thema grundsätzlich zu diskutieren. Jetzt liegt es an der Politik, ob das stattfindet oder ob man die ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 20.10.2020 um 02:34 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/klimasuender-nummer-1-verkehr-nimmt-zu-viel-raum-74092756