Wirtschaft

Konrad Pesendorfer: Ein Statistiker mit ungewisser Zukunft

Neubestellung von Pesendorfer als Statistik-Austria-Chef ist Sache der nächsten Regierung.

Konrad Pesendorfer. SN/APA/HERBERT PFARRHOFER
Konrad Pesendorfer.

Noch gut zwei Monate umfasst der berufliche Zeithorizont von Konrad Pesendorfer, dem Generaldirektor der Statistik Austria. Die Frage, was er danach machen werde, "kann ich nicht beantworten", sagte Pesendorfer am Donnerstag im Klub der Wirtschaftspublizisten in Wien.

Denn die Entscheidung, ob er seinen noch bis Jahresende laufenden fünfjährigen Vertrag als fachstatistischer Generaldirektor um eine weitere Amtsperiode verlängern kann, liegt beim Bundeskanzleramt (BKA). Und das habe ihn bisher ebenso wenig kontaktiert wie die kaufmännische Generaldirektorin Gabriela Petrovic. Er werde ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.01.2022 um 01:32 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/konrad-pesendorfer-ein-statistiker-mit-ungewisser-zukunft-78197683