Wirtschaft

Lenkerinnen für ÖBB-Postbusse gesucht

Die ÖBB-Postbus GmbH sucht in ganz Österreich weibliche Buslenker. Buslenkerinnen sollen auch über das AMS-Programm "FIT - Frauen in Handwerk und Technik" gefunden werden. So wird in diesem Rahmen eine Ausbildung zur "Berufskraftfahrerin - Personenbeförderung" geboten.

In jedem Bundesland können interessierte Frauen in den Job als Postbuslenkerin reinschnuppern und ihn erlernen, teilten die ÖBB am Freitag mit. Dafür muss ein Postbusmodul absolviert werden, das mit einem Bewerbungsgespräch und einem Test abschließt. All jene Frauen, die positiv aus diesem Modul hervor gehen, müssen einen verkehrspsychologischen Test bestehen, damit das AMS die Kosten für die Führerscheinausbildung (D) und die D95-Ausbildung übernimmt.

Seit dem Projektstart im September haben 36 Frauen in Niederösterreich, Oberösterreich und der Steiermark mit der Führerscheinausbildung begonnen. 13 Frauen in der Steiermark haben nach sechs Wochen ihre Ausbildung erfolgreich beendet und wurden Mitte Dezember in der Region Süd beim ÖBB-Postbus als neue Mitarbeiterinnen aufgenommen.

Die Teilnahme am Programm steht allen Frauen offen, die beim AMS arbeitslos vorgemerkt sind, mindestens 24 Jahre alt sind, über gute Deutschkenntnisse verfügen (zumindest B1-Niveau), Freude am Umgang mit Menschen haben, den Führerschein "B" besitzen und zumindest drei Jahre Fahrpraxis aufweisen, das Auswahlverfahren absolvieren und positiv bestehen.

(APA)

Aufgerufen am 24.04.2018 um 06:51 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/lenkerinnen-fuer-oebb-postbusse-gesucht-22306618

Meistgelesen

    Video

    Regierungsspitze trifft AMS-Vorstände am Mittwoch
    Play

    Regierungsspitze trifft AMS-Vorstände am Mittwoch

    Regierung verlangt Reformvorschläge von AMS bis Juni
    Play

    Regierung verlangt Reformvorschläge von AMS bis Juni

    Schlagzeilen