Wirtschaft

Lkw-Verkehr innerhalb eines Monats um 27 Prozent gesunken

Der Lkw-Verkehr, ein untrüglicher Wirtschaftsindikator, ist auf Autobahnen und Schnellstraßen innerhalb eines Monats bis Anfang April um 27 Prozent gesunken, geht aus Daten der Österreichischen Nationalbank hervor. Wobei nicht nur weniger Lkw unterwegs waren, sondern auch deren Frachtvolumen sank. 

Gähnende Leere SN/APA/BARBARA GINDL
Gähnende Leere

Auffällig dabei: In der Woche vom 9. bis zum 15. März gab es noch ein Plus von zwei Prozent, was Experten auch auf die Hamsterkäufe im Handel zurückführen.

Die Flaute auf den hochrangigen Straßen zeichnete sich im internationalen Containerumschlag-Index bereits früh ab: Schon mit der Ausbreitung des Coronavirus in China hat es einen starken Rückgang gegeben, bevor noch nennenswerte Maßnahmen in Österreich gesetzt wurden. Der Index ist alleine im Februar um fast elf Prozentpunkte abgestürzt. "Den geringeren Umschlag bei den Seehäfen sehen wir auch auf der Straße", so Alexander Klacska, Obmann der Transporteure in der Wirtschaftskammer. 

Die weit verbreitete Kurzarbeit habe sich auch in der Transportbranche durchgesetzt, sein Unternehmen habe ebenfalls diese beantragt. Dass bei den Anträgen nicht immer alles rund gelaufen sei, sei der außergewöhnlichen Situation geschuldet - und den rechtsstaatlichen Erfordernissen. Schließlich handle es sich um Steuergeld, das auch nur jenen zur Verfügung stehen solle, die es auch benötigen. 

Die dramatischen Staus an den Grenzen seit Einführung der Grenzkontrollen seien Vergangenheit, nach wie vor gebe es aber erhebliche Probleme mit den sanitären Anlagen quer durch Europa und an den EU-Außengrenzen, bemängelt Klacska. 

Dramatisch sei weiterhin die Situation der Busunternehmen, denen sowohl der Tourismus wie auch der Schulbereich völlig weggebrochen sei.

Klacska verweist im Gespräch mit der APA noch auf zwei weitere Punkte, die bisher wenig in der Öffentlichkeit beachtet wurden: Die geschlossenen Fahrschulen und Waschanlagen, falls sie nicht Teil einer Tankstelle sind. Hier hofft er rasch auf praktikable Lösungen.  

Quelle: APA

Aufgerufen am 23.09.2020 um 11:15 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/lkw-verkehr-innerhalb-eines-monats-um-27-prozent-gesunken-86631634

Kommentare

Schlagzeilen