Wirtschaft

Mangelberufsliste für benötigte Fachkräfte in Begutachtung

Das Arbeits- und Sozialministerium hat einen Entwurf für die Fachkräfteverordnung 2020, in der Mangelberufe für die Beschäftigung ausländischer Fachkräfte festgelegt werden, in Begutachtung geschickt. Demnach fehlen bundesweit Fachkräfte in 54 Berufen - von diplomierten Krankenpflegern, Gaststättenköchen, Lokomotivführern und Lohnverrechnern bis zu Maurern, Spenglern, Tischlern und Bodenlegern.

Es mangelt u. a. an diplomierten Krankenpflegern SN/APA/Symbolbild/HELMUT FOHRINGER
Es mangelt u. a. an diplomierten Krankenpflegern

Zusätzlich sind noch für einzelne Bundesländer Mangelberufe angeführt: In Kärnten gibt es demnach zu wenig Friseure und Maskenbildner, in Niederösterreich fehlen Zuckerbäcker und Glaser, in Oberösterreich etwa Fleischer, Automaten- und Maschineneinsteller sowie Technische Zeichner. In Salzburg werden etwa Maler und Anstreicher gesucht, in der Steiermark Speditionsfachleute, in Tirol und Vorarlberg u.a. Hotel- und Gaststättenfachleute. Kellner sind in Oberösterreich, Salzburg, Tirol und Vorarlberg gesucht. Friseure werden in sechs der neun Bundesländer begehrt. Wien und das Burgenland haben keine Extra-Liste von Mangelberufen zusätzlich zu der bundesweiten Aufzählung erstellt.

Quelle: APA

WIRTSCHAFT-NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Wirtschaft-Newsletter der "Salzburger Nachrichten".

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 26.01.2021 um 09:02 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/mangelberufsliste-fuer-benoetigte-fachkraefte-in-begutachtung-79638178

Kommentare

Schlagzeilen