Wirtschaft

Millioneninvestment: Startup NXTR verbindet reale und virtuelle Welten

NXRT wurde von Lukas Stranger, Alexis Kopciak, Martin Wagner, und Patrick Kolar 2019 gegründet. SN/nxrt
NXRT wurde von Lukas Stranger, Alexis Kopciak, Martin Wagner, und Patrick Kolar 2019 gegründet.

Erst vor einem Jahr hat der Salzburger Lukas Stranger das Technologie-Start-up NXRT gemeinsam mit drei Studienkollegen gegründet. Nun haben die Jungunternehmer eine beachtliche Investmentrunde abgeschlossen. Das Bahntechnikunternehmen Rhomberg Sersa Rail Group steigt bei NXRT ein. Insgesamt stehen dem Software-Unternehmen nun durch frisches Eigenkapital und eine Innovationsförderung des aws (Austria Wirtschaftsservice) mehr als 1,5 Millionen Euro zur Verfügung. "Wir wollen international schneller wachsen und expandieren", sagt CEO Stranger.

NXRT (kurz für Nekonata XR Technologies) entwickelt Echtzeitsimulationen vor allem für ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 20.01.2021 um 09:04 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/millioneninvestment-startup-nxtr-verbindet-reale-und-virtuelle-welten-96081076