Wirtschaft

Negative Zinsen in Deutschland kein Tabu mehr

In Bayern verrechnet eine Bank Privatkunden erstmals negative Zinsen für täglich fällige Einlagen. In Österreich ist das nicht zulässig.

Bei einer Bank in Bayern zahlen Privatkunden erstmals ab dem ersten Euro negative Zinsen für ihre Einlagen.  SN/apa
Bei einer Bank in Bayern zahlen Privatkunden erstmals ab dem ersten Euro negative Zinsen für ihre Einlagen.

Seit 1. Oktober verrechnet die Volksbank Raiffeisenbank im bayerischen Fürstenfeldbruck neuen Privatkunden auf Tagesgeldkonten ab dem ersten Euro 0,5 Prozent Minuszinsen. In der "Süddeutschen Zeitung" sagt Bankvorstand Robert Fedinger, man müsse so handeln, da vermehrt Kunden anderer Banken Geld einlegen ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 19.01.2020 um 04:48 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/negative-zinsen-in-deutschland-kein-tabu-mehr-79514083