Wirtschaft

Neue Lust am Bahnfahren

Der Start der Westbahn hat auch die ÖBB verändert. Nicht nur zwischen Salzburg und Wien.

Mehr Personal in den Zügen der Westbahn. SN/robert ratzer
Mehr Personal in den Zügen der Westbahn.

"In der Westbahn muss ich nicht aufzahlen, wenn ich im letzten Moment in den Zug hüpfe", argumentiert eine gelegentliche Bahnfahrerin aus Salzburg, warum sie gern mit der privaten Westbahn fährt. Für eine Kollegin ist die Freundlichkeit des Personals ausschlaggebend, für den Business-Reisenden das gut funktionierende WLAN, für die Pensionistin die günstige Fahrkarte und für eine Gruppe von Pendlern der Kaffee, den es im Zug gibt.

Bahnfahrer und Politik haben sich daran gewöhnt, dass es seit acht Jahren zwischen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.10.2020 um 05:28 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/neue-lust-am-bahnfahren-73821580