Wirtschaft

NÖ-Klavierbauer Alpha Pianos von Austro-Norwegern gekauft

Die niederösterreichische Firma Alpha Pianos ist voriges Jahr pleitegegangen und wurde geschlossen. Nun haben vorige Woche in Norwegen lebende Österreicher in einem Bieterverfahren das beste Angebot gelegt und den Zuschlag erhalten und die Firma gekauft, sagte Stephan Mazal vom Gläubigerschutzverband Creditreform zur APA. Zum Kaufpreis herrscht Stillschweigen.

Käufer und Retter der österreichischen elektronischen Klavierfirma ist die in Oslo ansässige Firma Alpha Pianos AS. Diese wurde eigens für den Erwerb und die Weiterentwicklung von Alpha Pianos gegründet. Investoren und Firmengründer sind zwei in Norwegen lebende österreichische Unternehmensberater. "Gemeinsam mit einem österreichischen Ingenieur aus der Musikbranche sollen die speziellen Klaviere weiterentwickelt und zur Marktreife gebracht werden", erläuterte Mazal. Ob die Produktion in St. Andrä/Wördern (Bezirk Tulln an der Donau) bleibt, ist noch offen. Die Käufer führen Gespräche mit dem Vermieter.

Zu den Kunden des insolventen Pianoherstellers zählt auch der deutsche Liedermacher Konstantin Wecker. Internationale Popgrößen wie Lady Gaga, Katy Perry und Lenny Kravitz zeigten Interesse an der Neuentwicklung. Ein eigens für Prince hergestelltes metallic-violettes Hybridklavier konnte aufgrund dessen Todes 2016 von dem Star nicht mehr selbst gespielt werden. Es wurde bei den Prince-Gedenkkonzerten in den USA gespielt und im Juli 2018 versteigert.

Zu den Insolvenzursachen hatte es geheißen, dass sich das "Alpha Studio"-Klavier als zu teuer für Endkunden erwiesen habe, sodass davon nur sieben Stück verkauft wurden. Ein Piano aus Niederösterreich schlug mit rund 30.000 Euro zu Buche. Eine weitere Entwicklung, das "M-Piano", wurde nur in einer Vorserie produziert, konnte aber nicht zur Marktreife gebracht werden.

Die Klaviere und Patente wurden durch den Masseverwalter veräußert, um Geld für die Gläubiger einzunehmen.

Quelle: APA

WIRTSCHAFT-NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Wirtschaft-Newsletter der "Salzburger Nachrichten".

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 29.10.2020 um 03:32 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/noe-klavierbauer-alpha-pianos-von-austro-norwegern-gekauft-68518405

Schlagzeilen