Wirtschaft

Notrufnummern auf Kassabons: Hilfe bei Gewalt gibt es auch im Supermarkt

Eine Handelskette tritt gegen Gewalt an Frauen auf und sieht auch die eigene Zukunft weiblicher.

Spar druckt die Frauennotrufnummer auf den Kassabons ab. Warum das mehr als nur ein Tropfen auf dem heißen Stein ist, erklärt der stv. Vorstandsvorsitzende Hans K. Reisch im Interview.  SN/rawpixel.com - stock.adobe.com
Spar druckt die Frauennotrufnummer auf den Kassabons ab. Warum das mehr als nur ein Tropfen auf dem heißen Stein ist, erklärt der stv. Vorstandsvorsitzende Hans K. Reisch im Interview.

Zwischen 25. November und 10. Dezember druckt Spar die Notrufnummern für Frauen auf Kassabons ab. Der Konzern macht gegen Gewalt an Frauen mobil - und will durch die Mitarbeiterinnen auch die Bevölkerung sensibilisieren.

Wie kommt es, dass sich eine Handelskette des Themas Gewalt gegen Frauen annimmt? Hans K. Reisch: Anfangs ist es uns in erster Linie um unsere Mitarbeitenden gegangen. Bei 50.000 hat man natürlich den einen oder anderen Fall, wo wir positiven Einfluss nehmen wollten, und deshalb ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.01.2022 um 02:48 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/notrufnummern-auf-kassabons-hilfe-bei-gewalt-gibt-es-auch-im-supermarkt-113472757