Österreich

OeNB holt schon 2018 Hälfte der Goldreserven zurück

Bis Ende 2018 und nicht erst Ende 2020 wie bisher angekündigt soll Österreich die Hälfte seiner Goldreserven in Österreich lagern, sagten Nationalbank-Gouverneur Ewald Nowotny und Nationalbankdirektor Kurt Pribil beim Forum Alpbach. 140 Tonnen sollen dann in Wien lagern, schreiben "Tiroler Tageszeitung" und "Krone". Der Rest bleibt in London (30 Prozent) und Zürich (20 Prozent).

Goldbarren im Tresorraum der Österreichischen Nationalbank.  SN/APA/GÜNTER GRANITZER
Goldbarren im Tresorraum der Österreichischen Nationalbank.
Quelle: APA

Aufgerufen am 19.11.2018 um 11:12 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/oenb-holt-schon-2018-haelfte-der-goldreserven-zurueck-17022187

Schlagzeilen