Österreich

Österreich bei offenen Stellen mit 2 Prozent über EU-Schnitt

Im EU-Vergleich ist Österreich bei der Quote der offenen Stellen im zweiten Quartal 2016 gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres mit einem Anstieg von 2,0 Prozent über dem EU-Durchschnitt von 1,8 Prozent gelegen. In der Eurozone gab es ein Plus von 1,7 Prozent. Spitzenreiter ist Tschechien (+2,9 Prozent), Schlusslicht Portugal (+0,7 Prozent).

Österreich bei offenen Stellen mit 2 Prozent über EU-Schnitt SN/APA (dpa)/Oliver Berg
In Tschechien ist das Plus am größten, in Portugal am geringsten.

Nach Eurostat-Daten vom Freitag folgen nach Tschechien bei der Quote der offenen Stellen Belgien (2,8 Prozent), Großbritannien (2,5 Prozent), Deutschland (2,4 Prozent) und Schweden (2,3 Prozent). Österreich folgt gemeinsam mit den Niederlanden (je 2,0 Prozent) auf Rang sechs.

Dahinter rangieren Kroatien und Ungarn (je 1,9 Prozent), Estland und Slowenien (je 1,8 Prozent), Lettland (1,6 Prozent), Luxemburg und Finnland (je 1,5 Prozent), Litauen (1,3 Prozent), Rumänien (1,2 Prozent), Slowakei (1,1 Prozent), Zypern (1,0 Prozent), Bulgarien und Irland (je 0,9 Prozent), Griechenland, Polen und Spanien (je 0,8 Prozent) und Portugal (0,7 Prozent).

Quelle: APA

Aufgerufen am 21.11.2018 um 12:55 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/oesterreich-bei-offenen-stellen-mit-2-prozent-ueber-eu-schnitt-1058119

Schlagzeilen