Wirtschaft

Österreicher geben besonders viel Geld für Heimaturlaub aus

Die Einnahmen aus dem Inlandstourismus machen in Österreich rund die Hälfte der gesamten Tourismuseinnahmen aus. Pro-Kopf sind die Ausgaben mit 4.600 Euro pro Einwohner und Jahr besonders hoch und die zweithöchsten unter allen EU-Staaten. In Europa schwankt der Anteil des Inlandstourismus an der gesamten Tourismuswirtschaft zwischen 10 Prozent in Malta und 85 Prozent in Deutschland, so Eurostat.

Urlaub im eigenen Land lassen sich nur Niederländer noch mehr kosten SN/APA/HERBERT NEUBAUER
Urlaub im eigenen Land lassen sich nur Niederländer noch mehr kosten

Der österreichische Pro-Kopf-Wert wird nur durch die Niederländer mit knapp 5.100 Euro überboten. Polen und Rumänien weisen mit jeweils weniger als 500 Euro hingegen den geringsten internen Tourismusverbrauch pro Einwohner auf. Im EU-Durchschnitt geben die Einwohner jährlich 2.500 Euro für Reisen im eigenen Land aus, so Eurostat am Donnerstag.

Quelle: APA

WIRTSCHAFT-NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Wirtschaft-Newsletter der "Salzburger Nachrichten".

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 15.01.2021 um 04:58 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/oesterreicher-geben-besonders-viel-geld-fuer-heimaturlaub-aus-80568178

Kommentare

Schlagzeilen