Wirtschaft

Österreichs Rolle im internationalen Möbel-Krimi

Rund um den Bilanzskandal der Kika/Leiner-Mutter Steinhoff führen viele Spuren nach Österreich.

 SN/APA/HELMUT FOHRINGER

Die schwer angeschlagene Kika/Leiner-Mutter Steinhoff gerät nach Vorwürfen der Bilanzfälschung immer tiefer in den Abwärtsstrudel. Auch am Donnerstag stürzte der Aktienkurs weiter ab und erreichte am Vormittag mit 25 Cent ein neues Rekordtief. Und der tiefe Fall stellt sich immer stärker als Wirtschaftskrimi dar - mit starker Österreich-Beteiligung.

Lesen Sie den ganzen Artikel mit dem SN-Digitalabo Sie sind bereits Digitalabonnent?

Abo Icon Digital

Digitalabo gratis testen

Testen Sie jetzt das Digitalabo der SN 48 Stunden lang kostenlos und unverbindlich.

Digitalabo weiter testen

Ihr 48 Stunden Testabo ist bereits abgelaufen. Jetzt verlängern und weitere 30 Tage kostenlos testen.

Artikel auf SN.at können Sie auch einzeln kaufen

Registrieren Sie sich bei unserem Partner Selectyco
und erhalten Sie 2,50 Euro Gratisguthaben!

Aufgerufen am 21.01.2018 um 07:55 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/oesterreichs-rolle-im-internationalen-moebel-krimi-22027387

Kommentare