Wirtschaft

Österreichs Studenten wollen zu Google, Red Bull und Siemens

Österreichs Wirtschaftsstudenten möchten am liebsten für Red Bull, Google oder BMW arbeiten. Techniker würden sich für Google, Siemens oder Microsoft entscheiden, wenn sie es sich aussuchen könnten. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Beratungsunternehmens Universum unter 10.125 heimischen Hochschülern.

Der Konzern Google ist bei den Studenten sehr beliebt SN/APA (AFP/Getty)/JUSTIN SULLIVAN
Der Konzern Google ist bei den Studenten sehr beliebt

International hat Universum für sein Arbeitgeberranking (World's Most Attractive Employers, WMAE) 225.000 Studenten der Wirtschaftswissenschaften sowie des Ingenieurwesens und der IT in den zwölf größten Volkswirtschaften der Welt befragt. In den WMAE-Rankings sind die globalen Organisationen vertreten, die in mindestens sechs dieser zwölf wichtigsten Märkte am häufigsten als ideale potenzielle Arbeitgeber genannt wurden.

Während Wirtschaftsstudenten die Finanzdienstleistungs- und die Professional-Services-Branche favorisieren, stehen für Tech-Spezialisten die Branchen Software, Luft-und Raumfahrt sowie Fertigung im Fokus. In der Praxis stammen jedoch in beiden Gruppen die meisten der World's Most Attractive Employers aus der FMCG- (Fast Moving Consumer Goods), Automobil- oder Bankenbranche.

Die attraktivsten Arbeitgeber sind für Wirtschaftsstudenten in den größten Volkswirtschaften Google, Goldman Sachs, EY (Ernst & Young), Deloitte und KPMG. Google rangiert auch bei den Technikern ganz an der Spitze, gefolgt von Microsoft, Apple, BMW und Intel.

WIRTSCHAFT-NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Wirtschaft-Newsletter der "Salzburger Nachrichten".

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 27.05.2022 um 02:21 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/oesterreichs-studenten-wollen-zu-google-red-bull-und-siemens-40267270

Kommentare

Schlagzeilen