Wirtschaft

OMV ändert den Kurs und setzt auf Erdgas

Konzernchef Rainer Seele setzt im Konzern Schritte zur Treibhausgasreduktion. Für Greenpeace zu wenig, für Analysten richtig.

OMV erzielte einen Rekordgewinn von 2,15 Mrd. Euro und will die Dividende auf zwei Euro je Aktie erhöhen. SN/apa (symbolbild)
OMV erzielte einen Rekordgewinn von 2,15 Mrd. Euro und will die Dividende auf zwei Euro je Aktie erhöhen.

Rainer Seele, Chef des heimischen Öl- und Gaskonzerns OMV, hat seine Branche in Sachen Klimaschutz immer vehement verteidigt. Jetzt versucht er sie als Teil der Lösung - und nicht des Problems - zu positionieren. Die Möglichkeiten der Öl- und Gasindustrie, einen Beitrag zur Lösung des Problems zu leisten, "sind zahlreich und vielfältig", sagte Seele am Donnerstag bei der Vorlage der Jahreszahlen.

Die OMV will "den wertvollen Rohstoff Öl" künftig weniger verbrennen als vielmehr zu hochwertigem Kunststoff verarbeiten. Zudem ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 05.12.2020 um 03:06 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/omv-aendert-den-kurs-und-setzt-auf-erdgas-83093077