Wirtschaft

Online ist im Handel das neue Normal

Binnen zwölf Monaten hat sich der E-Commerce in Österreich vervielfacht. An Marktplätzen und Ideen "made in Austria" fehlt es nicht mehr.

 SN/markta

Spezialisten für E-Commerce und Betreiber von Onlinemarktplätzen haben den Ausbruch der Coronapandemie voriges Jahr anders erlebt als die Mehrheit der Österreicher. Während Lokale und Geschäfte schließen mussten und fast eine Million Menschen in Kurzarbeit waren, explodierten bei diesen Unternehmen Bestellzahlen und Anrufe. Andere stampften über Nacht Onlineplattformen aus dem Boden, um internetfernen regionalen Händlern und Produzenten Verkaufsmöglichkeiten im Lockdown zu bieten. Ministerien starteten mehr oder weniger nützliche Initiativen. Alles, um das boomende Geschäft nicht Amazon allein zu überlassen.

...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 20.10.2021 um 04:50 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/online-ist-im-handel-das-neue-normal-101300866