Wirtschaft

Ostergeschäft mit Beigeschmack: Wenn Osterhasen übrig bleiben

Confiserien durften schon bisher öffnen. Viele tun das aber nicht. Heuer hat das Ostergeschäft einen bitteren Beigeschmack.

 SN/zamurovic - stock.adobe.com

Die Regale im Lager sind wenige Tage vor Ostern noch voll mit Schokoladehäschen und Pralinen. Die Loferer Confiserie Berger hält ihre Geschäfte derzeit trotzdem geschlossen - auch wenn sie das laut den Coronavirusverordnungen nicht müsste. "Wir sperren vor Ostern nicht auf. Ich will es meinen Mitarbeitern nicht zumuten", erklärt Geschäftsführer Hubert Berger. Erst kommende Woche will er wieder öffnen. Die Anzahl der Bestellungen, die telefonisch oder online hereinkommen, sei zwar stark gestiegen. Den Ausfall durch die geschlossenen Läden könne er ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 22.09.2020 um 02:02 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/ostergeschaeft-mit-beigeschmack-wenn-osterhasen-uebrig-bleiben-85937470