Wirtschaft

Palfinger setzt auf das Geschäft mit der Kreuzfahrt

Der Salzburger Kranbauer Palfinger will künftig auch im boomenden Geschäft mit Kreuzfahrtschiffen mitmischen.

Schon jetzt stellt Palfinger Davits sowie Rettungsboote für den europäischen Markt her. SN/palfinger
Schon jetzt stellt Palfinger Davits sowie Rettungsboote für den europäischen Markt her.

Am Donnerstag unterzeichnete das Unternehmen einen Joint-Venture-Vertrag mit der chinesischen Jiangyin Neptune Marine Appliance Co. Ltd.

Neptune ist auf die Entwicklung sowie Herstellung von Rettungsbooten und Bereitschaftsbooten spezialisiert. Palfinger stellt schon jetzt Davits her, also jene Krane, die kleinere Boote von den Schiffen aus ins Wasser heben. Gemeinsam wolle man nicht nur im jetzt schon boomenden europäischen Kreuzfahrtschiffe-Markt, sondern auch in Asien Davits sowie Rettungsboote und Tender-Boote (die Gäste an den Strand bringen) anbieten, erklärt Palfinger-Sprecher Hannes Roither.

Das Joint-Venture werde mit vorerst 40 Mitarbeitern in China starten. Produzieren wird Palfinger Rettungsboote in China künftig auch selbst. Für den europäischen Mark stellt man solche Boote bereits in Norwegen her.

WIRTSCHAFT-NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt kostenlos den Wirtschaft-Newsletter der "Salzburger Nachrichten".

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 17.05.2022 um 01:06 auf https://www.sn.at/wirtschaft/oesterreich/palfinger-setzt-auf-das-geschaeft-mit-der-kreuzfahrt-71371753

Kommentare

Schlagzeilen